Event 

2011 

  • 26. October 2018

    Der besondere Film

    Der besondere Film

    von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil

     

    Wir wollen nur gesunde Menschen – Zur „Euthanasie“ im Dritten Reich

    Friday, 19.00 Uhr

    Die im Nationalsozialismus praktizierte sogenannte „Euthanasie“ geht auf schon um die Jahrhundertwende entwickelte eugenische Ideen zurück. Diese Vorstellungen wurden durch die 1920 publizierte Schrift Freigabe zur Vernichtung lebensunwerten Lebens konkretisiert. Im Sinne einer "Rassenhygiene“ und einer Höherzüchtung der "arischen Rasse“ korrespondierten diese eugenischen Ideen nicht nur mit den Zielen der nationalsozialistischen Ideologie, sondern das festgelegte Endziel einer „Vernichtung lebensunwerten Lebens“ wurde begründet.

    Die Massenermordungen im Dritten Reich wurden auch als Vernichtung lebensunwerten Lebens und NS-Krankenmorde bekannt. Namensgebend für das in der Nachkriegszeit mittlerweile gebräuchliche Kürzel Aktion T4 war die in einer damaligen Villa in der Tiergartenstraße 4 in Berlin-Mitte untergebrachte Bürozentrale für die Leitung der Ermordung behinderter Menschen im gesamten Deutschen Reich. Sie plante die systematische Ermordung von Erb- und Geisteskranken, Behinderten und sozial oder rassisch Unerwünschten.  Zu den Mordkomplizen und Nutznießern des Massenmords gehörte auch die Wehrmacht. Sie überantwortete kranke Soldaten skrupellos psychiatrischen Mördern.

    Am historischen Ort der Tiergartenstraße 4 entstand ein nationaler Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“- Morde.

    Szenenfoto

  • 28. October 2018

    Sonntagsführung

    Sonntagsführung im Museum

    Sunday, 11.00 Uhr

    Sonntagsführung im Museum


  • 08. November 2018

    Ausstellungseröffnung

    Schüler treffen Meister

    Eine Ausstellung des Vereins Kunst für uns e.V.

    Thursday, 15.00 Uhr

    Schüler der Morus Oberschule in Erkner haben sich in ihren Bildern mit Stadtgeschichte(n) beschäftigt.

    Meister (Künstler) setzten sich 2016 in einem Pleinair auf der Burg Beeskow mit Gerhart-Hauptmann und seinen Bilderwelten auseinander.

    Die Ausstellung "Schüler treffen Meister" ist der Versuch einer Begegnung.


  • 10. November 2018

    GERHART-HAUPTMANN-TAGE 2018 - Konzert

    Eröffnungskonzert

    in der Genezareth-Kirche Erkner

    Mit zwei Saxophonen und drei Orgel um die Welt

    Mitreißende Hymnen und hymnische Melodien

     

     

    Saturday, 19.00 Uhr

    Alte Musik trifft auf Jazz, Komposition auf Improvisation, alte Instrumente auf unerhörte Klänge. Mittelalter auf Weltmusik, Portativ auf Sheng, Choral auf Tango, Klassik auf Groove, Klangraum auf Raumklang.

    Gert Anklam und Volker Jaekel

  • 14. November 2018

    GERHART-HAUPTMANN-TAGE 2018 - Führung

    Sonderführung

    „Es war einmal …“

    Wednesday, 18.00 Uhr

    Hauptmanns Doppelbegabung als Dichter und Bildhauer werden in einigen seiner essayistischen Texte deutlich, besonders aber in seiner Märchendichtung Das Märchen vom Steinbild, das heute vorgestellt wird.